maxwerschitz(.com): Kurzgeschichten kurzgeschichten kurzzitat home

maxwerschitz(.com)

Wenn ich in hoffentlich ferner Zukunft greise aber weise den Löffel abgebe hätte ich eine Bitte:

Bei meinem Begräbnis (Feuerbestattung, das hat auch für die Jedis immer schon gut funktioniert) soll Alten Resten Eine Chance von Element of Crime gespielt werden. Und zwar schön laut.

WEHE ihr haltet euch nicht daran! Ich meine das (ha!) todernst!

(Nein, wirklich. Das ist ernst. Wenn ihr das nicht macht komme ich als Poltergeist zurück. Das Ganze gilt natürlich auch falls ich, was ich natürlich nicht hoffe, z.B. in Kürze wie Donnie Darko von einer Flugzeugturbine erschlagen werde, oder mich ein Grazer Taxler zusammenführt oder Ähnliches).


Getrunken hab ich wenig, das Tanzen ließ ich sein
Und übrig blieben nur wir zwei
Die letzten sind die besten
Und ich bin immer gern dabei

Die Küche ist ein Chaos, der Flur ein Strafgericht
Was für Schweine lädtst du dir bloß ein
Ein Salat darf nie mit Nudeln sein
Denn sowas rächt sich bitterlich

Vom Biervorrat ist schon lange nichts mehr da
Doch alten Resten eine Chance, auf eigene Gefahr
Denn was ist schon eine Party ohne Schmetzen hinterher
Die Sünden wiegen schwer, und leiden kann man nie genug

Gib mir einen Zug
Von dem Kraut mit dem sonderbaren Duft, an dem du rauchst
Nein, das werden wohl alte Socken sein
Was auch immer da verbrennt
Das überlass ich dir allein

Was bessres wüsst ich schon, das ist auch dir nicht unbekannt
Das zeigt das Lächeln, das um deine Lippen schleicht
Vielleicht wird dieser Morgen
Ja doch noch irgendwie charmant

Der Lack ist bei uns beiden zwar schon ab
Doch alten Resten eine Chance, mal sehen, ob es noch klappt
Und was nützt das viele Leiden, wenn man sich nicht auch vergnügt
Die Sünden wiegen schwer, doch begehen kann man nie genug

Egal, wer oben liegt
Deine Hand in meinen Haaren, mein Gebiss an deinem Hals
So stolpern wir duch das Morgenlicht
Doch genug der schönen Worte
Es geht auch ohne, dass man spricht